Rüther holt 44,14% bei der Stichwahl

Rüther holt 44,14% bei der Stichwahl

Andreas Rüther hat bei der Wahl für das Amt des Oberbürgermeisters in Bielefeld ein beachtliches Ergebnis von 44,14% geholt. Der Amtsinhaber Peter Clausen holte 55,86% und gewann die Stichwahl. Die Wahlbeteiligung lag bei schwachen 31,26%. Der CDU Kreisvorsitzende Andreas Rüther zeigte sich von der Beteiligung enttäuscht: „Die Wahlbeteiligung hat mich geschockt!“

Rüther gratulierte Clausen auf der Wahlparty im Bielefelder Rathaus zu dem Erfolg und sprach von einem fairen Wahlkampf um die Spitze im Bielefelder Rathaus. Der CDU-Chef Rüther hat das persönliche Ziel von „50 Prozent plus X“ verfehlt. „Ich werde aber nicht ins Wasser gehen“, erklärte Rüther unmittelbar nach der Bekanntgabe des vorläufigen amtlichen Wahlergebnisses. Rüther sprach von einem „respektables Ergebnis für einen Herausforderer.“

Auf der Wahlparty der Bielefelder CDU bedankt sich Andreas Rüther bei den Mitgliedern der Bielefelder CDU für einen engagierten Wahlkampf. „Wir sind in den Stadtbezirken zusammengewachsen und ich danke den Mitgliedern, dass sie geschlossen hinter mir standen“, so Rüther. Für die Bielefelder Politik gab Rüther das Ziel aus, dass die Menschen im Vordergrund stehen müssen.